Pressemitteilung: Windkraft in Neuss

Jusos und Grüne Jugend: „Energiewende endlich auch in Neuss“

Grüne Jugend und Neusser Jusos betrachten ihren langen Kampf für Windräder in Neuss als erfolgreich. „Die CDU musste sich dem Druck unserer Unterschriftenaktion beugen“, erklärten die beiden Vorsitzenden Lars Schellhas und Marcel Loerper gemeinsam. Die beiden Jugendorganisationen hatten  zusammen für die Errichtung der Windräder südlich von Hoisten geworben. Innerhalb kurzer Zeit konnten über 150 Unterschriften gesammelt werden. Damit forderten Bürger die CDU auf, endlich die Erlaubnis für die Windräder zu geben. „Wer sich im Bund mit der Energiewende brüstet kann sie nicht vor der eigenen Tür verhindern“, findet der Sprecher der Grünen Jugend Lars Schellhas. „Die beiden Windräder werden einen notwendigen Beitrag zur CO2-Reduktion leisten“, ist sich Schellhas sicher. Der Juso-Vorsitzende Marcel Loerper hofft nun, dass die Stadtwerke von der Investition profitieren können: „Der Gewinn fließt auch in unsere Schwimmbäder und den Neusser Nahverkehr“. Außerordentlich kritisch sieht der Juso-Vorsitzende hingegen den bisherigen Kurs der CDU: „Mit ihrem langen Zögern hat die CDU riskiert, dass das Projekt in die Hände privater Investoren fällt.“

Übereinstimmend betonten Loerper und Schellhas eine Gemeinsamkeit von CDU im Bund und in Neuss: „Bei der Energiewende muss man bei den Christdemokraten mit unzähligen Kurswechseln rechnen.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld